HOTEL & RESTAURANT
HOTEL ALPENGLÜCK
 


Weißbach an der Alpenstraße

im Berchtesgadener Land erleben


Der Hintersee

Der malerische Gebirgssee am Fuße von Reiteralpe und Hoch­kalter ent­stand nach der Eis­zeit durch einen Fels­sturz der den Klausbach aus dem Hirsch­bichl­tal aufstaute. Über den See ver­kehrt eine Elektro­bootlinie, Ruder- und Tret­boote können geliehen werden. Der Ram­sauer Orts­teil Hintersee ist Aus­gangs­punkt für viele Wanderungen und Berg­touren zu den Gebirgs­stöcken Hochkalter und Reiteralpe sowie ins Klausbachtal in Richtung Hirschbichl. Im Klaus­bach­tal ist im Winter in ca. 30 min. vom Hinter­see die Wild­fütterung zu er­reichen. Der See friert im Winter regelmäßig zu und wird von Eisläufern, Eis­stock­schützen und Wanderern genutzt. Während der Sommermonate ver­kehrt von Hinterssee aus der National­park­bus über den Hirschbichl, auf der für den Privat­verkehr gesperrten Hirschbichlstraße im National­park Berchtesgaden.








Chiemsee

Entdecken Sie ca. 30 Kilometer vom Hotel und Restau­rant Alpen­glück den Chiem­see mit dem König Ludwig-Schloss und die malerische Frauen­insel. Herren­chiemsee und die Frauen­insel werden mit der Chiemsee-Schiff­fahrt von den großen Ufer­orten des Chiemsees er­reicht. Auf der Herren­insel angelangt können Sie die be­kannteste Sehens­würdigkeit unserer Region be­sichtigen: das Schloss Herren­chiemsee. Das Schloss wurde von König Ludwig II. nach dem Vor­bild von Versailles erbaut und während einer Führung können viele Prunk­räume besichtigt werden. Auch lohnt sich ein Besuch der Garten­anlagen mit den Wasser­spielen. Eine Wander­ung durch den imposanten Schloss­park und über die parkähnliche Insel ist in jeder Jahres­zeit ein Genuss. Die Frauen­insel ist malerisch und ver­träumt und sie ver­fügt über eine ganz eigene Anziehungs­kraft! Als „Insel der Maler“ bezeichnet, ist sie mit ihren ungefähr 300 Bewohnern eine der ältesten Künstler­kolonien Europas.




Der Königssee

Der mit seiner guten Wasser­qualität als einer der sau­bersten Seen Deutsch­lands gilt, liegt als lang­gestreckter Gebirgs­see im Berchtes­gadener Land. Inmitten von imposanten Felsen gleicht der See einem Fjord und be­zaubert mit seiner smaragd­grünen Farbe. Mit einer Länge von acht Kilo­metern und einer Tiefe von 192 Metern wundert es nicht, dass der 1,2 km breite See auch im Hoch­sommer kalt bleibt.








Deutsche Alpenstrasse

Ein Autokino der Extra­klasse! Im Jahre 2002 feierte sie 75jähriges Jubi­läum und ist somit eine der ältesten deutschen Touristik­straßen. Rund 450 kurven­reiche Kilo­meter, von Lindau am Boden­see bis nach Berchtesgaden am Königssee nahe der österreichischen Grenze ver­zaubern die Besucher. Einge­bettet in die grandiose Berg­kulisse der Bayerischen Alpen wechseln sich urige Bauern­dörfer mit historischen Städten ab, 25 ehr­würdige Burgen, Klöster und maler­ische Schlösser laden zum Verweilen ein.




Kurort Bad Reichenhall

erreichen Sie mit dem Auto in nur etwa 10 Minuten. Ein Tages­aus­flug lohnt sich. Besuchen Sie die Alte Saline, fahren Sie mit der Predigt­stuhl­bahn auf den Haus­berg Bad Reichenhalls oder spazieren Sie durch den ele­ganten Kur­ort. Durch die zahl­reichen Mineral­quellen und das reich­liche Salz­vor­kommen in Bad Reichenhall wurde die Stadt zu einem beliebten Kur­ort. Doch nicht nur Gesund­heits- und Wellness-Urlauber fühlen sich in Bad Reichen­hall wohl. Denn Bad Reichen­hall verfügt neben seinen Thermal­quellen auch über kulturellen und histo­rischen Reichtum.








Salzbergwerk Berchtesgaden

Im Jahr 2007 wurde aus dem Salz­berg­werk Berchtes­gaden das Erlebnis­berg­werk und damit eine beson­dere Attraktion: Mit einer Bahn fahren Sie in den Berg hinein und er­kunden das Salz­berg­werk. Dabei über­winden Sie meter­lange Rutschen, überqueren den Spiegel­see und erfahren Wissens­wertes über das Salz­berg­werk Berchtesgaden und den Salzbergbau.




Salzburg

Begeben Sie sich auf die Spuren Mozarts, be­suchen Sie die zahl­reichen Sehens­würdig­keiten der Alt­stadt oder genießen Sie einen ent­spannten Shopping-Tag in der berühmtesten Gasse Salz­burgs – der Getreide­gasse. Ihr Vor­teil im Hotel Alpenglück: Sie befinden sich nur etwa 25 Kilometer von Salzburg ent­fernt und sind innerhalb kürzester Zeit in der Mozartstadt.